Projekt-Dunkelbunt

Diese Seite in einfacher Sprache

Das Projekt „DUNKELBUNT – Inklusive Sport- und Freizeitangebote für blinde und sehbehinderte Menschen“ schließt an die erfolgreiche Arbeit der Vorläuferprojekte „Fit4work“, „Augen Blick-mal!“ und der „Musikwerkstatt“ an. Ermöglicht wird die Durchführung im Zeitraum vom 01.09.2013 bis 31.08.2019 durch die Projektförderung der ANTON & PETRA EHRMANN Stiftung.

Das Projekt DUNKELBUNT folgt den Grundsätzen: Angebotsvielfalt, Inklusion, Partizipation und Kooperation.
Übergeordnetes Ziel des Projekts DUNKELBUNT ist es blinden und sehbehinderten Menschen die selbstbestimmte, gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben (Sport, Kultur und Bildung) zu ermöglichen sowie ihre Chancen bei ihrem Start ins Berufsleben und in ein eigenständiges Leben als Erwachsene zu verbessern.
Inklusion ist für unsere Arbeit hierbei ein zentraler Aspekt. So steht auch der Ausbau sozialer Kontakte zwischen Menschen mit und ohne Seheinschränkung im Fokus.

Die Angebotspalette umfasst niedrigschwellige Angebote als auch gezielt inklusive Aktivitäten in den Bereichen Sport, Freizeit und Musik. Hierfür werden Kooperationen zu Schulen, Jugendhäusern, Stadtteilgremien, Vereinen und Verbänden genutzt.

 

Eine Präsentation des Projekts:

Projekt DUNKELBUNT Präsentation