Aktionen in der Stadt

Projekt DUNKELBUNT – Inklusive Sport- und Freizeitangebote für blinde und sehbehinderte Menschen

Freizeit Angebote in einfacher Sprache

Alle Angebote im Teilbereich „Aktionen in der Stadt“ richten sich an alle Teilnehmende im Geschäftsbereich Berufliche Bildung der Nikolauspflege. Darüber hinaus dürfen auch weitere Personengruppen wie z.B. ehrenamtliche Mitarbeitende, Mitarbeitende der Nikolauspflege, sonstige blinde und sehbehinderte Menschen oder Netzwerk- und Kooperationspartner daran teilhaben. Dabei ist die menschliche Begegnung im Aktions- und Wohnumfeld unserer Teilnehmenden ein wichtiges Ziel.
Das Programmteam, bestehend aus Mitarbeitenden, Ehrenamtlichen, Teilnehmenden und weiteren Netzwerk- und Kooperationspartnern erarbeitet interaktiv aus Ideen und Vorschlägen ein fortlaufendes Aktionsprogramm. Die Teilnehmenden können sich hierbei aktiv einbringen und beteiligen. Ebenfalls wird versucht explizit die Bedürfnisse und Wünsche von Klienten zu berücksichtigen. Angebote sollen stets einen Inklusionsgedanken beinhalten, z.B. in Form von Begegnung, Partizipation, Perspektivenwechsel oder einer nachhaltigen Kooperation mit anderen Menschen oder Freizeiteinrichtungen der Stadt.
Die erarbeitenden Angebote werden immer Anfang des Monats in Form eines Freizeitplans veröffentlicht.
Begleitet werden die Angebote von hauptamtlichen wie auch ehrenamtlichen Mitarbeitenden.
In der Regel sind die Angebote des Freizeitplans für die sich anmeldenden Teilnehmenden kostenlos oder mit einem geringen Eigenanteil versehen.
Durch die inklusive Prägung von „Aktionen in der Stadt“ versuchen wir eine selbstbestimmte, gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Kultur- und Freizeitleben zu ermöglichen. Soziale Kompetenzen und Lernerfahrungen der Teilnehmenden werden nachhaltig in verschiedenen Bereichen gefördert.